WoMo-Elektrik … Und alles ohne Plan

Seit langem beschäftige ich mich schon mit dem Plan unsere Elektrik im Bus auszubauen, bis jetzt ist nur die 12 Volt Batterie drin und der 220 V Anschluss mit CEE-Anschluss außen und lose verbautem Ladegerät. Die Wasserversorgung, sprich Wasserhahn mit Tauchpumpe im 30 Liter Tank funktionierte schon mal. Leider ist die Pumpe nicht einstellbar – Es gibt nur 2 Möglichkeiten, entweder Wasser an (dann kommt die volle Ladung rausgeschossen) oder aus, was zu einem ziemlich hohen Wasserverbrauch führt (das sollte demnächst mal geändert werden).Bei unseren kleinen Ausflügen die wir bis jetzt unternommen haben reichte das erst mal aus. Und das Licht kam von einer kleinen Batteriebetriebenen LED-Lampe und Kerzen.

Aber für längere Touren? Außerdem hatte ich uns ja besonders schöne Lampen, mit angenehmerem Licht, für Decke, Schlaf- und den Küchenbereich gekauft (http://www.led-powershop.de, super Service, Beratung und Sortiment) und die sollen ja auch mal zum Einsatz kommen.

Anfangs war geplant unsere Wohnraumbatterie mitsamt der ganzen anderen Elektrik hinten unter unserem Bett unter zu bringen. Der Platz ist da, wenn auch etwas eng. Da unser Bus über eine 24Volt-Anlage verfügt musste ich allerdings noch einen Batterie zu Batterie Laderegler  zwischen Starter-  und Wohnraumbatterie einbauen. Damit ich nicht so lange Wege zwischen diesen beiden Batterien, was einen wesentlich stärkeren Kabelquerschnitt bedingt hätte, habe ich mich entschlossen die gesamte Elektrik in einen ausziehbaren Kasten unter unsere zweite hintere Sitzbank einzubauen.
Aber wie anfangen?
Ich hatte mir schon viel im Netz angelesen und es auch theoretisch alles verstanden, aber nun müsste dies unseren Bedürfnissen entsprechend angepasst werden. Da braucht es erst mal einiges an Ruhe um sich als Laie da einen Plan zurecht zu legen und genau zu überlegen was man dafür alles einkaufen muss.
Wir haben jetzt:

  1. CEE – Steckdose
  2. FI-Schutzschalter für die 220V Anlage
  3. Ladegerät MXS10 (C-Tec)
  4. Batterie zu Batterieladegerät (24 zu 12V von FraRon)
  5. neue Batterie-Polklemme Pluspol „High End“ (FraRon),
    welche wirklich sehr praktisch sind
  6. Wohnraumbatterie Banner Running Bull AGM 105Ah (BaSBa)
  7. Wechselrichter 24V zu 230V (Saeco), günstig bei Ebay erstanden
  8. Sicherungshalter für alle 12V-Verbraucher
  9. Eine Menge Kabel mit unterschiedlichsten Querschnitten, Klemmen, Kabelkanäle, Verteilerdosen, usw.
Work in progress

Work in progress

Kommentar verfassen