Willys 37. Fernreisemobiltreffen 2016 in Enkirch an der Mosel

Am Wochenende 2. bis 4. September fand Willys 37. Fernreisemobiltreffen 2016 in Enkirch an der Mosel statt. Wir waren das erste mal dabei. Bestimmt aber nicht das letzte mal… denn schön war´s.
Als wir am Freitag, leider erst am Abend ( Kurt musste noch den ganzen Tag arbeiten), im Dunkeln anreisten war es schon ziemlich voll. Wie voll sollten wir erst am nächsten Morgen merken. Gefühlte 1000 Fahrzeuge unterschiedlichster Art, waren kreuz und quer auf dem ganzen Gelände verteilt. Vom kleinen, zum Womo umgebauten Transporter, über VW-Bullis, vielen „Düdos“, riesigen Bussen bis zu gewaltigen 4×4 Wüsten-Trucks war alles vorhanden.

Wir hatten super Wetter. Man konnte direkt von den kleinen Buchten vom Stellplatz aus in der Mosel schwimmen gehen. Viele waren schon 1-2 Tage vorher angereist und so werden wir das wohl im nächsten Jahr auch machen, denn der Platz ist wirklich sehr schön. „Place to be“ für Reisesüchtige und Ihre Mobile 😉 …. Das Örtchen Enkirch mit seinen kleinen Gassen und Strassen fügt sich schön zwischen den Weinbergen ein und ist sehr hübsch. Allerdings hat es kaum Geschäfte- einen leergekauften Bioladen und eine vermutlich ebenso leergekaufte Metzgerei habe ich gesehen… Essen mitnehmen ist also nicht verkehrt. Außer man ein Fahr- oder Motorrad am Fahrzeug womit man in den nächst größeren Ort, Traben-Trabach, 4 km entfernt fahren kann. Bei unserem Bummel durchs Dorf entdeckten wir dann noch einen Getränkemarkt wo wir auch unsere Zigaretten aufstocken konnten.

Unser Bus-Spot für dieses Wochenende

Unser Bus-Spot für dieses Wochenende. :-)

Auch Anna & Floyd fühlten sich hier im wahrsten Sinne des Wortes pudelwohl. Es hatte wohl so ziemlich jedes Mobil einen wenn nicht, so wie wir, auch zwei Hunde an Bord. Somit gab es viel zu schnüffeln, bellen und ansonsten in der Sonne zu chillen oder auch in Mosel oder Bach herumzuhängen.

Die Düdo´s:

 

andere schöne Oldtimer:

 

 

die Busse:

…und die modernen Trucks:

 

 

3 Kommentare

  1. Schöne Bilder vom Treffen. Den „leer gekauften Metzger“ kann ich nicht bestätigen, die waren auf uns vorbereitet und lecker ausgestattet. Allerdings waren zwischendurch die Brötchen etwas knapp – wenn wir für unsere „Wagenburg“ Frühstück besorgten, gab es schon ein bisschen Ärger 😉

    Ansonsten war es wirklich super – vielleicht sehen wir uns ja nächstes Jahr…..

    • … Ja, Ich hab Samstag nur die Monsterschlange vor dem Metzger gesehen:)…war dann wohl auch ein gutes Wochenende für ihn….nächstes mal kommen wir in jedem Fall mal bei euch rum…. :)Falls wir uns nicht vorher sehn. Nicht so ganz unwahrscheinlich;)

      • Tolle Fotos…
        Der Bäcker war leider abgebrannt und wurde „notbeliefert“, vom Bäcker aus dem nächsten Dorf. Die Verkaufs-Mädels waren sehr nett und hilfsbereit, wenn am eigenen Stand die Brötchen nicht ausreichten.
        Wir haben vor dem Eincheck (am Mittwoch) in Traben eingekauft und Samstag konnten wir eine Sammelbestellung aufgeben, bei unseren Camp-Nachbarn, die per Kleinbus unterwegs waren. So war die Versorgung eigentlich gut abgesichert.
        Hoffe, wir sind nächstes Jahr wieder in Enkirch!

Kommentar verfassen